Datenschutzerklärung

Stand: Oktober 2019

Nachfolgend informieren wir Sie über unseren Umgang mit personenbezogenen Daten, die bei der Nutzung dieser App anfallen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. IP-Adresse und Nutzerverhalten.

Die technische Plattform der App bzw. des Webreaders wird von mehreren Verlagen eingesetzt. Personenbezogene Daten werden aber für jeden Verlag getrennt verarbeitet.

Inhalt

1. Anbieter dieser App und Datenschutzbeauftragter

2. Nutzungsdaten

3. Werbung

4. Abonnementspezifische Daten

5. In-App-Käufe / Käufe wiederherstellen

6. AppID

7. Aktivierungscode einlösen

8. Vorhandenes Abo freischalten

9. Systemberechtigungen

    9.1. Google Android

    9.2. Apple iOS

10. Erfassung des Nutzungsverhaltens

11. Interessensbasierte Werbung per Push-Mitteilung und innerhalb der App

12. Ihre Rechte

      - Auskunftsrecht
      - Recht auf Berichtigung
      - Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
      - Recht auf Löschung
      - Recht auf Unterrichtung
      - Recht auf Datenübertragbarkeit
      - Widerspruchsrecht
      - Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
      - Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
      - Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

13. Technische Dienstleister



1. Anbieter dieser App und Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher gemäß Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist die im Impressum der App bzw. des Webreaders angegebene Gesellschaft.


Kontakt zum Datenschutzbeauftragten:
Sie können sich bei Fragen, die den Datenschutz betreffen, per E-Mail an uns wenden:

Für die Marbacher Zeitungdatenschutz@marbacher-zeitung.de
Für die Kornwestheimer Zeitungdatenschutz@kornwestheimer-zeitung.zgs.de
Für die Leonberger Kreiszeitungdatenschutz@leonberger-kreiszeitung.zgs.de
Für die Stuttgarter Zeitungdatenschutz@stz.zgs.de
Für die Stuttgarter Nachrichtendatenschutz@stn.zgs.de
Für Schwarzwälder Botedatenschutz@schwarzwaelder-bote.de
Für Die Oberbadischedatenschutz@verlagshaus-jaumann.de
Für die Lahrer Zeitungdatenschutz@lahrer-zeitung.de
Für die Esslinger Zeitungdatenschutz@ez-online.de
Für die Cannstatter Zeitungdatenschutz@ez-online.de
Für Stuttgarter Wochenblattdatenschutz@stw.zgs.de
Für Bietigheimer Zeitungdatenschutz@swp.de
Für ZVWdatenschutz@zvw.de
>

Weitere Kontaktmöglichkeiten finden Sie im Impressum dieser App bzw. Webreaders.


2. Nutzungsdaten

Wenn Sie die App benutzen, werden automatisch bestimmte technische Daten an uns übertragen („Nutzungsdaten“). Diese Daten sind für uns technisch erforderlich, um Ihnen die App-Inhalte anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Zweck der Verarbeitung). Da wir damit insbesondere Schutz vor Missbrauch bieten können, sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass diese Daten - bei einer am Stand der Technik orientierten Gewährleistung der Datensicherheit - verarbeitet werden können, wobei Ihr Interesse an einer datenschutzkonformen Verarbeitung angemessen berücksichtigt wird. Die IP-Adresse wird nach sieben Tagen automatisch gelöscht. Da diese Daten zwingend für den Betrieb erforderlich sind, haben Sie keine Widerspruchsmöglichkeit, sondern müssen die App deinstallieren. Ihre Daten werden an unseren App-Dienstleister weitergegeben.


DatenZweck der Verarbeitung
IP-Adresse Darstellung der App auf dem je­weiligen End­gerät
Sicher­stellung des ordnungs­gemäßen Betriebs, Gewähr­leistung von Stabili­tät und Sicherheit
Auswertung der Geräte­her­steller und Arten von mobilen End­geräten für statistische Zwecke
Request (Name der ange­forderten Datei)
Version der App
Datum und Uhr­zeit des Aufrufs
Verwendetes Betriebs­system und Version
Sprach-und Landes­ein­stellungen des Betriebs­systems
Modell­be­zeichnung des End­geräts
Datum und Uhrzeit der Nutzung
Geräte­spezi­fische Device-IDs
Konfigura­tions­daten der App (Push-Mitteilungen, Schrift­größe z.B.)
Aufgerufener Inhalt beim letzten Beenden der App
Rechts­grundlage Berechtigtes In­teresse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO
Speicherdauer Die Löschung der IP-Adresse erfolgt in der Regel nach sieben Tagen.
Die rest­lichen Daten werden anonymi­siert weiter ge­speichert, eine Zu­ordnung zu Ihrer Person ist damit nicht mehr möglich.

Um Missbrauch zu verhindern, erheben und verwenden wir zudem bei Zahlungsvorgängen, die innerhalb der App getätigt werden, die IP-Adresse, um den ungefähren Standort eines mobilen Endgeräts zu ermitteln. Auf diese Weise können wir verdächtige Bestellungen identifizieren und gegebenenfalls Sicherheitsmaßnahmen ergreifen. Soweit der Abruf von Inhalten aus rechtlichen Gründen auf bestimmte Länder begrenzt ist, wird der anhand der IP-Adresse ermittelte ungefähre Standort auch zur Ermittlung der Abrufberechtigung verwendet.

3. Werbung

Zur Finanzierung unseres Angebotes setzen wir Werbung ein.
Diese Anwendung kann Nutzerdaten für die Kommunikation von Werbung in Form von Bannern und anderen Marketingmethoden verwenden.
Einige der nachfolgend aufgeführten Dienste verwenden möglicherweise Identifier, um Nutzer zu identifizieren. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Datenschutzerklärungen der jeweiligen Dienste. Folgendes Tool ist für die Datenerhebung zur Auslieferung der Online-Werbung zuständig:

DoubleClick for Publishers (Google Inc.)

DoubleClick for Publishers ist ein Werbedienst, der von Google Inc. zur Verfügung gestellt wird und es uns ermöglicht, Werbekampagnen in Verbindung mit externen Werbenetzwerken zu schalten. Wir stehen dabei mit den Drittparteien in keinem direkten Verhältnis, solange es in diesem Dokument nicht anders festgelegt wurde. Um mehr über die Datennutzung von Google zu erfahren, wenden Sie sich an Google's partner policy. Dieser Dienst verwendet den „DoubleClick“-Identifier, um nachzuverfolgen, wie diese Anwendung genutzt wird und wie Nutzer auf Werbeanzeigen sowie auf angebotene Produkte und Dienstleistungen reagieren.

Um mehr über die Datennutzung von Google zu erfahren, wenden Sie sich an Google's partner policy. Dieser Dienst verwendet den „DoubleClick“-Identifier, um nachzuverfolgen, wie diese Anwendung genutzt wird und wie Nutzer auf Werbeanzeigen sowie auf angebotene Produkte und Dienstleistungen reagieren.

Verarbeitungsort: USA – Datenschutzerklärung.

Widerspruch
Sie können Ihre Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten widerrufen, indem Sie die App deinstallieren und damit auf die Nutzung verzichten.

4. Abonnementspezifische Daten

Um Ihnen in dieser App kostenpflichtige Leistungen (z. B. Abonnements) anbieten zu können, benötigt die App bestimmte Informationen, die von uns gespeichert werden. Es handelt beispielsweise sich um folgende Daten:

- Bestehende Abonnements
- Laufzeit der Abonnements (Bestelldatum, Ablaufdatum)
- Heruntergeladene Ausgaben
- Zeitpunkt des Downloads von Ausgaben
- Zahlungsdaten

Soweit die Nutzung Ihres Abonnements auf eine bestimmte Anzahl von Geräten beschränkt ist, werden zudem die Device-IDs der von Ihnen angemeldeten Endgeräte erfasst und gezählt.

5. In-App-Käufe / Käufe wiederherstellen

In-App-Käufe werden vollständig über den Anbieter des jeweiligen App-Stores (z. B. Apple App Store, Google Play) abgewickelt. Wir erhalten lediglich die Information, wann der In-App-Kauf stattgefunden hat, ob er erfolgreich war und welche Inhalte gekauft wurden (z. B. Einzelausgabe, Abonnement).

Um einen In-App-Kauf nach einer Neuinstallation der App oder auf einem anderen Gerät wiederherzustellen, kann die Funktion „Einkäufe wiederherstellen“ genutzt werden. Auch das Wiederherstellen von Einkäufen wird vollständig über den Anbieter des jeweiligen App-Stores abgewickelt.

6. AppID

Über die sogenannte „AppID“ können Sie Ihr Abonnement auf verschiedenen Endgeräten nutzen, sofern Ihr Abonnementvertrag dies erlaubt. Die AppID ist eine abonnementspezifische Kennnummer, die mit mehreren Endgeräten verknüpft werden kann. Die AppID als solche enthält keine personenbezogenen Informationen über Ihre Person oder Ihre Endgeräte.

Um Ihr Abonnement auf einem anderen Gerät zu nutzen, rufen Sie auf dem Gerät, auf dem Sie das Abonnement erworben haben, zunächst die Funktion „AppID verwalten“ auf. Die App generiert daraufhin eine abonnementspezifische Kennnummer („AppID“) und übergibt diese zusammen mit der Gerätekennnummer und weiteren Nutzungsdaten (z. B. Datum und Uhrzeit) an unseren Server. Unser Server speichert die AppID in einer Datenbank und verknüpft diese mit der verschlüsselten Gerätekennnummer.

Um Ihr Abonnement auf einem anderen Gerät freizuschalten, rufen Sie auf diesem die Funktion „AppID verwalten“ auf. Dort geben Sie die zuvor generierte AppID ein und melden Ihr gerade genutztes Gerät an. Die App übergibt die AppID sodann zusammen mit der verschlüsselten Gerätekennnummer an unseren Server. Unser Server überprüft dann, ob die eingegebene AppID gültig ist und teilt der App das Ergebnis mit, um gegebenenfalls den Zugriff auf das zur AppID gehörige Abonnement freizuschalten. Die Gerätekennnummer des anderen Geräts wird mit der AppID verknüpft.

Über die Funktionen „Dieses Gerät abmelden“ und „Alle Geräte abmelden“ werden in der Datenbank die mit der AppID verknüpfte Gerätekennnummer des gerade benutzten bzw. die verknüpften Gerätekennnummern aller bereits angemeldeten Geräte gelöscht.

7. Aktivierungscode einlösen

Wenn Sie über einen Aktivierungscode verfügen, können Sie diesen über die App einlösen. Die App übergibt hierzu den eingegebenen Aktivierungscode an unseren Server. Unser Server überprüft dann, ob der Aktivierungscode gültig ist und teilt der App das Ergebnis mit, um gegebenenfalls den Zugriff auf den mit dem Aktivierungscode verbundenen Inhalt (z. B. kostenloses Probe-Abo) freizuschalten.

8. Vorhandenes Abo freischalten

Wenn Sie bereits auf unseren Verlagsseiten ein Abonnement erworben haben, können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten in der App anmelden. Zweck dieser Datenverarbeitung ist der Zugang zu unseren Angeboten. Rechtsgrundlage ist die Vertragserfüllung (gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO).Danach haben Sie Zugriff auf alle Ausgaben, die innerhalb der Abonnement-Laufzeit liegen. Die App übergibt hierzu Ihre Zugangsdaten verschlüsselt an unseren Server. Unser Server überprüft dann, ob die Zugangsdaten gültig sind und teilt der App das Ergebnis zusammen mit den Informationen zu Ihrem Abonnement mit, um gegebenenfalls den Zugriff auf die von Ihrem Abonnement umfassten Inhalte freizuschalten.

Ihr Nutzer-Konto können Sie im Online-Aboservice auf der Webseite unter "Logindaten" selbst löschen oder dies beauftragen. Sie können dann keine anmeldepflichtigen digitalen Dienste mehr nutzen. Wenn Sie noch digitale Abonnements bei uns haben, für die ein Nutzer-Konto erforderlich ist, kann dieses Konto aus rechtlichen Gründen nicht vor Ende der vereinbarten Abo-Laufzeit gelöscht werden. Wenn Sie Ihr Nutzer-Konto löschen, ersetzt das nicht die schriftliche Kündigung eines digitalen Abos. Wenn Sie als Abonnent der gedruckten Ausgabe ein Nutzer-Konto bei uns haben, können Sie Ihr Nutzer-Konto löschen oder dies beauftragen, verzichten dann aber auf die damit verbundenen Funktionen wie den Online-Aboservice. Wenn Sie sich später wieder für ein Nutzer-Konto registrieren wollen, ist dies jederzeit möglich.

Mehr Informationen zur Registrierung und zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung auf unserer Webseite.

9. Systemberechtigungen

Die Hersteller von mobilen Betriebssystemen (Apple iOS, Google Android) haben die Systemberechtigungen oft so gestaltet, dass von einer Berechtigung mehrere Teil-Berechtigungen umfasst sind, die sich nicht einzeln erteilen oder abfragen lassen. Wir sind in solchen Fällen gezwungen, die gesamte Berechtigung einzuholen, auch wenn nur ein Teil davon benötigt wird. Im Folgenden erläutern wir, welche Berechtigungen die App benötigt und in welchem Umfang wir diese nutzen:

9.1. Google Android

Die App benötigt folgende Systemberechtigungen:

In-App-KäufeErmöglicht inner­halb der App den Erwerb von digi­talen In­halten im Google Play Store.
Telefon­status und Identität abrufenErmöglicht die Ab­frage der geräte­spezifischen Device-ID.
USB-Speicher­inhalte lesen

USB-Speicher­inhalte ändern oder löschen
Ermöglicht die Speicherung der herunter­geladenen Aus­gaben auf einer ex­ternen Speicher­karte, damit weniger in­terner Speicher belegt wird.
Daten aus dem Internet abrufenErmöglicht der App die Kommu­ni­kation über das Internet (z. B. Laden von Aus­gaben, Abonnement­verwaltung usw.).
Netzwerk­ver­bindungen abrufenErmöglicht der App bei der Verwen­dung von internet­gestützten Funk­tionen zu er­kennen, ob eine Internet-Ver­bindung besteht oder ob das Gerät offline ist. Wenn das Gerät offline ist, wird der Nutzer darauf hingewiesen, dass die gewünschte internet­gestützte Funktion nicht zur Ver­fügung steht.

9.2. Apple iOS

Die App benötigt folgende Systemberechtigungen:

MitteilungenErmöglicht der App, Sie per Push-Mitteilung über neue Ausgaben oder andere Themen (z. B. Eilmeldungen) zu benachrichtigen, auch wenn die App gerade nicht genutzt wird.

10. Erfassung des Nutzungsverhaltens

Wir setzen so genannte Tracking-Tools zur Analyse des Nutzungsverhaltens ein. Dadurch erhalten wir statistische Daten über die Nutzung der App und können zum Beispiel feststellen, welche Inhalte und Funktionen besonders beliebt sind und welche Geräte und Browser unsere Nutzer typischerweise verwenden. Wir nutzen diese Informationen, um die App laufend zu optimieren, zu verbessern und an die Nutzungsgewohnheiten der Nutzer anzupassen. Bei den von uns eingesetzten Tracking-Tools handelt es sich um die nachfolgend beschriebenen Dienste. Sollten Sie mit der Verwendung Ihrer Nutzungsdaten nicht einverstanden sein, finden Sie nachfolgend Informationen zur Deaktivierung der Datenerfassung.

p4p LIFE

Diese App nutzt den Analysedienst p4p LIFE der iApps Technologies GmbH (http://www.iapps-technologies.com), um die bei Verwendung der App anfallenden Nutzungsdaten auszuwerten. Hierzu werden aus diesen Daten pseudonyme Nutzungsprofile erstellt, die zu allgemeinen Reports zusammengefasst und anonym ausgewertet werden. Die mit p4p LIFE erfassten Nutzungsdaten werden nicht dazu genutzt, die Nutzer der App zu identifizieren oder die Nutzungsdaten mit anderen Daten des Nutzers zusammenzuführen.

Google Analytics for Firebase

In unserer App wird außerdem der Analysedienst Google Analytics for Firebase eingesetzt, um diese weiter zu verbessern. Firebase wertet aus, welchen App Store Sie verwenden, in welchem Land Sie sich aufhalten, welche Teile der App Sie wie oft und wie lange verwenden und wie regelmäßig Sie das Betriebssystem Ihres Endgeräts und diese App aktualisieren. Hierbei werden die Nutzerdaten anonymisiert an Firebase übermittelt. Weitere Informationen und die Datenschutzerklärung von Firebase finden Sie unter: www.firebase.com/terms/privacy-policy.html
In den vorgenannten Datenverarbeitungsvorgängen und in den damit verfolgten Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse. Hierfür bildet Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO die Rechtsgrundlage.

Adjust (nur bei Stuttgarter Zeitung, Stuttgarter Nachrichten)

Wir nutzen die Nutzungsauswertungs- und Analysetechnologie Adjust.io der adjust GmbH, Saarbrücker Str. 36, 10405 Berlin. Adjust sammelt Daten zur Interaktion mit unseren Werbemitteln, Installierungs- und Event-Daten der App und stellt diese als anonymisierte Auswertungen zur Verfügung. Wir nutzen diese Informationen um den Erfolg unserer App-Marketing-Kampagnen messen zu können, zur eigenen Marktforschung und zur Optimierung der App.

Darin liegt unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 Lit. f DSGVO.
Wenn Sie unsere App installieren, speichert adjust Install- und Ereignis-Daten von Ihrer iOS oder Android App. Damit können wir verstehen, wie Sie mit unserer App interagieren. Ferner können wir unsere mobilen Werbekampagnen dadurch analysieren und verbessern. Für diese Analyse nutzt adjust die IDFA oder Google Play Services ID, sowie Ihre anonymisierte IP- und MAC Adresse. Die Daten sind einseitig anonymisiert, d.h. es ist nicht möglich Sie oder Ihr mobiles Gerät dadurch zu identifizieren.
Der Adjust-Dienst ist nach dem ePrivacyseal (European Seal for your Privacy) geprüft und zertifiziert worden (siehe http://www.eprivacy.eu/vergebene-siegel/).
Sie können die künftige Datenerhebung und -speicherung jederzeit verhindern, indem Sie unter Berechtigungen die Option „Nutzungsstatistiken“ deaktivieren, unter www.adjust.com/opt-out/ oder per Mail.

Widerspruch für p4p, Firebase, Adjust

Sie können der Datenverarbeitung der Analysedienste jederzeit in der App widersprechen, indem Sie im Hauptmenü unter „Datenschutz“ das Feld Tracking deaktivieren.

Celera One (nur Stuttgarter Zeitung, Stuttgarter Nachrichten)

Um ein Paid-Content-Modell anbieten zu können, analysieren wir auf pseudonymer Basis, wie unsere digitalen Angebote genutzt werden und wie oft einzelne Nutzer, unsere Internetseiten besuchen. Das Paid Content Modell zeichnet sich dadurch aus, dass ausgewählte Inhalte bzw. eine bestimmte Anzahl von Artikeln monatlich, ohne vorherigen Abschluss eines Abonnements, kostenlos abgerufen werden können und anschließend die Inhalte auf stuttgarter-nachrichten.de beschränkt werden. Darüber hinaus wird der Zugriff auf einzelne, exklusive „Plus“-Artikel nur „StN Plus“ bzw. „StZ Plus“-Abonnenten gewährt. Diese Artikel sind mit einem „Plus“-Symbol am Artikel gekennzeichnet. Hierzu setzen wir Software des Dienstleisters CeleraOne aus Berlin ein. Gespeichert werden diese Informationen in Cookies. Die Daten werden ausschließlich auf Servern in der EU oder dem Europäischen Wirtschaftsraum gespeichert und analysiert, auf die nur wir zugreifen können. Wenn Sie sich bei uns angemeldet haben, werden diese Messdaten mit den personenbezogenen Daten in Ihrem Benutzerkonto in Verbindung gebracht.

Rechtsgrundlage für die vorgenannten Datenverarbeitungsvorgänge ist unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Bitte beachten Sie auch die zugehörigen Hinweise die Ziffern 3.1, 3.3 und 5.8.2 unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Widerspruch Celera One

Wenn Sie noch kein Benutzerkonto besitzen, können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Wenn Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, können Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten widerrufen, indem Sie Ihr Benutzerkonto löschen und damit auf die Nutzung digitaler Dienste und Angebote der Stuttgarter Nachrichten verzichten.

Ihre Daten werden an unseren Nutzungsanalyse-Dienstleister weitergegeben.

11. Interessensbasierte Werbung per Push-Mitteilung und innerhalb der App

Wir möchten Ihnen nur solche Werbung präsentieren, die für Sie tatsächlich von Interesse sein kann. Es soll vermieden werden, dass wir Sie mit für Sie nicht relevanter Werbung belästigen. Die Werbung, die wir Ihnen präsentieren, wird auf Grundlage der folgenden Informationen ausgewählt:

- Zugriffsdaten, die bei der Nutzung dieser App anfallen,
- statistische Erkenntnisse über das allgemeine Nutzungsverhalten (z. B. Häufigkeit und Dauer der Nutzung, Besuchszeiten, Verbreitung von bestimmten Betriebssystemen und Gerätetypen), die aus den zusammengefassten Zugriffsdaten aller Nutzer dieser App abgeleitet werden und
- allgemeine Informationen über die von Ihnen bestellten Leistungen (z. B. Anzahl von Käufen, Abonnement-Laufzeiten).

Ihre Daten werden zu diesem Zweck unter Verwendung von Pseudonymen verarbeitet, die getrennt von Ihren weiteren Daten gespeichert werden.

Dieser Verwendung Ihrer können Sie jederzeit widersprechen. Deaktivieren Sie hierzu einfach in den Einstellungen unter „Push-Benachrichtigungen einstellen“ das Feld bei „Neuigkeiten und Produktempfehlungen“. Beachten Sie jedoch, dass in diesem Fall ggf. nicht sämtliche Funktionen dieser App nutzen können. Rechtsgrundlage für die vorstehende Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO, beruhend auf unserem Interesse, besser einschätzen zu können, für welche Angebote unsere Nutzer sich interessieren und auf dieser Grundlage erfolgreicher Werbung betreiben zu können.

12. Ihre Rechte

Die folgende Auflistung umfasst alle Rechte der Betroffenen nach der DS-GVO. Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DS-GVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

13. Technische Dienstleister

Für die Realisierung und den Betrieb dieser App nutzen wir die P4P-Plattform der iApps Technologies GmbH, Tulpenweg 22, 83254 Breitbrunn („iApps“). Hierzu wurde mit iApps ein gesonderter Vertrag über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Auftrag gemäß Artikel 28 DSGVO geschlossen. iApps ist uns gegenüber verpflichtet, Ihre Daten nur in unserem Auftrag und im Einklang mit dieser Datenschutzerklärung und den deutschen und europäischen Datenschutzgesetzen zu verarbeiten.